Terminkalender
Topaktuell
06.10.2017 | TopNews

Sehr geehrte Damen und Herren
liebe Eltern,

herzlich willkommen am Elisabeth-Gymnasium.

Herzlich willkommen an einer Schule,
  • die die Entwicklung eines Kindes zu einem selbstständigen und eigenverantwortlichen Menschen in den Mittelpunkt der Erziehungs- und Bildungsarbeit stellt;
  • die neben der Vermittlung von Kenntnissen, Fertigkeiten und Fähigkeiten auch die Förderung von wertbezogenen Einstellungen und Haltungen zu ihrem Auftrag zählt; Erziehung und Bildung am Elisabeth-Gymnasium will starke und entscheidungsfeste Persönlichkeiten entwickeln helfen;
  • die in der Zusammenarbeit von Eltern und Lehrern eine wesentliche Voraussetzung für eine gelingende Schulzeit sieht.
Verwurzelt in diesen Grundaussagen einer christlichen Schule in katholischer Trägerschaft macht das Elisabeth-Gymnasium „gute Schule“ für Kinder und Jugendliche aus Halle und Umgebung - offen, dialogisch und leistungsorientiert.
Als Schule für Ihr Kind wollen wir wach und lebendig bleiben, reformpädagogische Akzente setzen, schülerorientiert, differenzierend und wertorientierend Lernen gestalten, Schule zum Lebens- und Erfahrungsraum machen, der zum Leben lernen beiträgt, damit „Wurzeln“ bewusst und „Flügel“ entdeckt und gestärkt werden können.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Tag der offenen Tür.

Mit freundlichen Grüßen

 Hans-Michael Mingenbach   Manuela Bock
 Schulleiter  Unterstufenkoordinatorin
 
P.S. Weitere Informationen zum Elisabeth-Gymnasium erreichen Sie leicht über die nachfolgenden Links:
  1. Interesse am Menschen
     
  2. Das Schulkreuz - Gedanken zum Logo der Schule
     
  3. Grundsätze der Erziehungs- und Bildungsarbeit
     
  4. Reformpädagogische Leitideen I - Marchtaler Plan am ELG
     
  5. Reformpädagogische Leitideen II - Compassion - Sozialverpflichtetes Lernen und Handeln
     
  6. Schulprogramm Jahrgänge 5 - 12
     
  7. MINTfreundliche Schule
     
  8. Schulseelsorge und Beratung 
     
  9. Mit den Eltern
     
  10. Information zu Klassen- und Kursfahrten, sonstigen Schulfahrten und Richtlinien für deren Kosten
     
  11. Hausordnung
     
  12. Träger des ELG und Förderverein des ELG
     
  13. Hort am Elisabeth-Gymnasium
     
  14. Informationen zum Schulgeld
     
  15. Informationen zur Einführungsklasse Jahrgang 10
     
  16. Informationen zum Anmeldeverfahren Jahrgang 5 für das Schuljahr 2018/19
     
  17. Aufnahmeantrag
     
  18. Elternbrief zur Schulanmeldung
     


Artikel: weiterlesen | in neuer Seite öffnen



20.11.2017 | TopNews

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
diese Ausgabe unserer E-mail schaut auf die ersten Wochen des aktuellen Schuljahres zurück. Sie berichtet von Projekten und Austausch-Fahrten, von Wettbewerbserfolgen und Schulentwicklungsvorhaben, sie dokumentiert wichtige personelle Veränderungen und einige grundlegende Gedanken zur Erziehungs- und Bildungsarbeit am Elisabeth-Gymnasium.

Hans-Michael Mingenbach
Schulleiter

Link zur digitalen Ausgabe der aktuellen E-Mail-Ausgabe



Artikel: weiterlesen | in neuer Seite öffnen



07.10.2017 | TopNews

Einstieg in die Gymnasiale Oberstufe mit erweitertem Realschulabschluss

Ab dem Schuljahr 2018/19 möchten wir das Bildungsangebot des Elisabeth-Gymnasiums um einen Baustein erweitern.

Schülerinnen und Schülern, die ihre Sekundarschulzeit erfolgreich mit einem erweiterten Realschulabschluss beenden und sich für den Abschluss der Allgemeinen Hochschulreife interessieren, machen wir mit der „Einführungsklasse“ ein Angebot, das insbesondere die Übergangssituation von der Sekundarschule ans Gymnasium berücksichtigt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Aufnahmeantrag für die Einführungsklasse





Artikel: weiterlesen | in neuer Seite öffnen




News
17.11.2017 | Startseite



Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ELG,
liebe Eltern,

das Schulmerchandising geht in die fünfte Runde. Auch in diesem Jahr können bei Interesse Bekleidungs- und Accessoire-Artikel des Elisabeth-Gymnasiums über unseren Online-Shop erworben werden. Alle Artikel, die Bestückung des Online-Warenkorbs sowie dessen Bezahlung erfolgen über www.elg-halle.de/shop. Der Zeitraum ist begrenzt: Vom 17.11. bis 03.12. können Merchandise-Artikel bestellt werden.
Hierfür erfolgen an dieser Stelle wichtige Hinweise: In der Online-Überweisung sind bitte folgende Angaben zu machen:

- Name des Schülers/ der Schülerin
- Klasse des Schülers/ der Schülerin
- die Auftrags- bzw. Rechnungsnummer

Die Überweisung erfolgt auf das Konto der Schülervertretung, welches von der SV-Lehrerin Frau Böttcher verwaltet wird:
Kontoinhaberin: Anne Böttcher
IBAN: DE20800537621901902737
BIC: NOLADE21HAL
Saalesparkasse

Liebe Eltern, wenn Sie eine Auftragsbestätigung (keine Überweisungsbestätigung!) wünschen, so schreiben Sie an sv@elg-halle.de und geben dieselben Informationen wie im Überweisungsträger an.
Wir bitten überdies um eine zeitnahe Überweisung sowie darum, Bestellungen für Geschwister, die das ELG besuchen, separat vorzunehmen.



Artikel: weiterlesen | in neuer Seite öffnen | druckenArtikel drucken



13.11.2017 | Startseite

Vom 22.10.2017 bis 24.10.2017 fuhren die Schüler der Lateinkurse der 10. Klassen nach Köln. Dort verbrachten wir drei Tage, die reich an Informationen über das Römische Reich waren.
Sofort nach unserer Ankunft besuchten wir das Römisch-Germanische Museum. Hier bestaunten wir die zahlreichen antiken Fundstücke und erlangten durch eine Führung interessantes Hintergrundwissen.
Am nächsten Tag statteten wir dem berühmtesten Gebäude der Stadt, dem Kölner Dom, einen Besuch ab. Von der oberen Plattform des südlichen Kirchturms hatten wir einen grandiosen Überblick über die Stadt.
Nachmittags umrundeten wir die Überreste der vier Kilometer langen alten Stadtmauer des römischen Kölns. Auf diesem Weg betraten wir auch einige der vielen romanischen Kirchen.
Zum Abschluss des Tages bestaunten wir Köln bei Dunkelheit von oben.
Der letzte Tag, führte uns durch das ehemalige Praetorium, einen Palast. Dort konnten wir auch einen antiken Kanal entlanglaufen, bevor wir zurück nach Halle fuhren.
Unsere Köln-Exkursion war sehr erlebnisreich. Neben all den neuen Eindrücken erhielten wir auch viele interessante und wichtige Informationen zum Leben der Römer allgemein und zu den Besonderheiten der Römer im heutigen Deutschland.
Johanna Hofmann, 10a





Artikel: weiterlesen | in neuer Seite öffnen | druckenArtikel drucken



06.11.2017 | Startseite




04.11.2017 | Startseite

In unserer Aula fand am 25.10.2017 die von der Öffentlichkeit viel beachtete Auftaktveranstaltung des 23. Halle-Forums statt. Das größte Treffen ehemaliger politischer Häftlinge in Sachsen-Anhalt stellte in diesem Jahr thematisch den Zusammenhang zwischen der Untersuchungshaftanstalt „Roter Ochse“ in Halle und dem Speziallager Nr.1 Mühlberg sowie anderen sowjetischen Speziallagern in den Mittelpunkt.
Unter Teilnahme des Ministerpräsidenten unseres Bundeslandes Dr. Rainer Haseloff konnten Schüler, Eltern, Gäste und Lehrer beeindruckende Zeitzeugen kennenlernen. Dabei wurde besonders deutlich, dass die Auseinandersetzung mit dieser Thematik gerade an schulischen Veranstaltungsorten ein unverzichtbarer Bestandteil zur persönlichen und gesellschaftlichen Aufarbeitung der SED-Diktatur darstellt. So richteten die Zeitzeugen ihren Wunsch nach Bewahrung ihrer Erinnerungen als Appell an das junge Publikum, damit die freiheitlich-demokratische Grundordnung auch in Zukunft fest verankert bleibt. Weiterhin wurde die Forderung an Politik und Rechtsprechung gestellt, dass eine Entfristung bestehender Rehabilitierungsgesetze unbedingt notwendig ist.
Weitere Informationen und Impressionen gibt es unter folgender Adresse:

https://aufarbeitung.sachsen-anhalt.de/aktuelles/halle-forum-im-roten-ochsen/

Heike Böltzig





Artikel: weiterlesen | in neuer Seite öffnen | druckenArtikel drucken



26.10.2017 | Startseite

Noch mit den Eindrücken vom Besuch des EU-Parlaments im Kopf, begannen Mittwoch die Arbeitsphasen auf Gerlinger Seite. Nach einem ersten Rundgang im sehr modernen Schulgebäude des Robert-Bosch-Gymnasiums, begrüßte Schulleiter Eberhard Blanz die Teilnehmer des Deutsch-deutschen Austausches und bekräftigte hierbei nochmals seine Unterstützung für dieses Projekt. Diese Gelegenheit nutzten die begleitenden Lehrer, Frau Richardt und Herr Scheibe, um ihm die Festschrift vom Jubiläumsjahr unseres ELG und einen Stadtführer von Halle zu überreichen, sowie Grüße unserer Schulleitung auszurichten.





Artikel: weiterlesen | in neuer Seite öffnen | druckenArtikel drucken



24.10.2017 | Startseite

Nach der Besichtigung von so geschichtsträchtigen Orten wie Schloss Cecilienhof, in dem die Alliierten 1945 die Teilung Deutschlands und die Neuordnung Europas beschlossen haben, sowie der Bunkeranlagen an der Maginot-Linie im Elsass, bescherte der heutige Tag den Teilnehmern des Deutsch-deutschen Austauschs ein weiteres Highlight. Auf dem Programm stand ein Besuch des EU-Parlaments in Strasbourg.
Zuvor mussten alle dafür jedoch einen Sicherheits-Check wie am Flughafen durchlaufen, ehe uns, noch beeindruckt von der großzügigen und modernen Architektur, in einem 360°-Projektionsraum ein Video die Europäischen Idee näherbrachte. In der sich anschließenden Gesprächsrunde mit Rainer Wieland, einem der Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments, erfuhren die Schüler viel Wissenswertes über die Aufgaben der Parlamentarier, Entscheidungen zum Brexit und die Beitrittsverhandlungen mit weiteren Staaten.
Auf den Besuchertribünen im weiten Rund des Plenarsaals wurde uns für eine Stunde die Möglichkeit gegeben, an einer Sitzung teilzunehmen. Bevor es zur Abstimmung über neue Gesetzesvorschläge kam, wurde es kurz sehr emotional. In Anwesenheit der Familie der ermordeten maltesischen Journalistin Daphne Caruana Galizia, forderte der Präsident des Europäischen Parlaments, Antonio Tajani, eine schnelle Aufklärung der Tat und bat alle Anwesenden zu einer Schweigeminute.
Als die Abstimmungen begannen, war unsere Besuchszeit zu Ende. Wir mussten den Saal und das Parlamentsgebäude wieder verlassen.
Bei der Rückfahrt von Strasbourg (Frankreich) nach Kehl (Deutschland) mit der Straßenbahn wurden uns nochmals die Vorzüge und Freiheiten einer EU ohne Grenz- und Zollkontrollen bewusst. Die Kontrolle der Fahrausweise mussten wir allerdings über uns ergehen lassen.

Martin Scheibe und Andrea Richardt





Artikel: weiterlesen | in neuer Seite öffnen | druckenArtikel drucken



14.06.2017 | Startseite

Perspektiven – 25 Jahre Elisabeth Gymnasium

Im Herbst 2016 haben wir Autorinnen und Autoren von innerhalb und außerhalb eingeladen, uns ihre Perspektive auf die Entwicklung unserer Schule zu beschreiben. Es sind Texte und Beiträge entstanden, die rückschauend und ausblickend, kritisch und würdigend, ernst und heiter, kreativ und analy-tisch, in jedem Fall aber persönlich und engagiert auf unsere Schule schauen und „Perspektiven“ aufbauen.

Bebildert mit Schülerarbeiten aus dem Kunstunterricht, Fotos aus dem SV-Wettbewerb „ELIspektive“, dem „Lebendigen Schullogo“, fotografiert von Benedikt Fassian, sowie ungewöhnlichen fotogra-phischen Blicken von Björn Siebert ist ein 80-seitiges Buch im DIN A4-Format entstanden, das von 25 Jahren Schulgeschichte und der Lebendigkeit des Elisabeth-Gymnasiums erzählt. – Preis: 10,00 €



Himmel und Erde


Seit 2015 schmücken Hubert Spierlings Schöpfungsfenster die Mensa des Elisabeth-Gymnasiums. Nun hat Dr. Holger Brülls, Kunsthistoriker und Denkmalpfleger aus Halle, die Glasbilder, ihre Herkunft und Bedeutung in einer reich bebilderten 16-seitigen Broschüre beschrieben. – Preis: 3,00 €

Beide Veröffentlichungen können beim Schulfest oder später über das Sekretariat erworben werden.


Artikel: weiterlesen | in neuer Seite öffnen | druckenArtikel drucken




Newsarchiv ansehen  |  News durchsuchen